Dienstag, 21.08.2018

Die Aufregung steigt...

...und die Erkenntnis rückt immer näher. Nur noch dreieinhalb Tage hier in Deutschland, die Berge an Dingen, die ich mitnehmen möchte stapeln sich in meinem Zimmer und wachsen gemeinsam mit der Vorfreude jeden Tag an!

Als ich mich im Dezember vergangenen Jahres für diesen Auslandsdienst beworben hatte, schien das ganze noch in so weiter Ferne. Aber die Zeit ist nur so dahin geflogen und mit ihr bin ich immer weiter in die Vorbereitungen eingetaucht, habe mich schlau gemacht über mein Zielland und habe alles Organisatorische erledigt. Ich habe versucht, mich so gut es geht auf das Abenteuer, das auf mich wartet, vorzubereiten. Aber wie gut kann man sich schon auf etwas vorbereiten, von dem man sich nur durch Erzählungen, Bilder und Blogeinträge ein kleines Bild machen konnte? Ich bin mir durchaus bewusst, das vieles auch ganz anders kommen wird, als ich es mir jetzt noch vorstelle.

Allerdings siegt die Vorfreude auf die kommende Zeit über jegliche Ängste oder Magengegrummel. Die Vorfreude auf neue Erlebnisse jeglicher Art, die Vorfreude, all die lieben, netten Menschen wieder zu sehen, die ich auf einem Vorbereitungsseminar im Juli bereits kennenlernen durfte und natürlich auch die riesengroße Freude auf mein Projekt, weswegen ich das Ganze ja eigentlich mache, stehen ganz weit über allem anderen und lassen mich die restliche Zeit hier in Deutschland ganz hibbelig vor Aufregung werden! :)

Die verbliebenen Tage sind nun mit letzten Terminen, allerletzten Besorgungen, Packen und vielen, vielen Verabschiedungen gut ausgefüllt. Bis es dann auch schon ganz bald heißt: Tschüss Deutschland - Hello Ghana!